Breisacher Ruderverein e. V.

Vergangene Woche gab es wieder Weltklasse-Ruderer auf dem aufgestauten Restrhein in Breisach zu sehen. Zu Gast waren die Ruderinnen und Ruderer der Dänischen Nationalmannschaft für ein Vorbereitungstrainingslager auf die Europameisterschaften in Poznań/Polen vom 9. - 11. Oktober 2020.

Mit dabei ist der Star der Dänen, Sverri Sandberg Nielsen, der auf der letzten Weltmeisterschaft 2019 in Linz im Einer nur um 0,03 Sekunden gegen den Deutschen Oliver Zeidler verloren hat. Die Europameisterschaften werden das erste Aufeinandertreffen der beiden Skuller seit dem WM-Finale sein. Ebenfalls trainieren die Bronzemedaillen-gewinnerinnen im Frauenvierer ohne Steuermann in Breisach. Beide Boote hatten sich für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifiziert und brennen auf den einzigen internationalen Vergleich in Poznań in diesem Jahr.
Ergänzt wird die Mannschaft durch den Frauenzweier ohne Steuermann sowie einen Männerzweier ohne Steuermann und den Männer-Leichtgewichts-Doppelzweier. Ausserdem dabei ist Fie Udby Erichsen im Fraueneiner. In dieser Kategorie hatte sie bei den Olympischen Spielen 2012 in London Bronze gewonnen. 

2020 daenen

2020 redhaberOSPMit Stolz darf der Breisacher Ruderverein seinem Mitglied und Vorstand, Thomas Redhaber, zu seiner Ernennung zum Leiter des Olympiastützpunkts Freiburg-Schwarzwald gratulieren! Thomas ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im BRV und heute Trainier und Vorstand für Sportangelegenheiten. Wir freuen uns sehr einen Athleten unseres Vereins in einer für die Region so bedeutenden Leitungsfunktion des Sports zu sehen. Thomas wird seiner neue Aufgabe mit seinem Sachverstand und seinem Charakter in bester Weise gerecht, davon sind wir überzeugt.

Wir wünschen dir alles Gute bei deinen neuen Herausforderungen, lieber Thomas!

Über den Wechsel an der Spitze des OSP Freiburg-Schwarzwald berichtete auch die Badische Zeitung am 9. Juli.

warningLiebe Ruderkameradinnen und -kameraden, 

der Vorstand des Breisacher Rudervereins e. V. hat den Maßnahmenkatalog zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angepasst. Die hier aufgeführten Maßnahmen gelten seit dem 1. Juli und bis auf weiteres:

  • Das Rudern ist wieder in jeder Bootsklasse im gewohnten Trainingsbetrieb gestattet.
  • Es dürfen maximal 20 Personen gleichzeitig im Bootshaus bzw. auf der Rampe sein.
  • Die Umkleiden, Duschen und Toiletten dürfen unter Einhaltung des Abstands (1,5 m) wieder benutzt werden
  • Die Nutzung des Kraftraums ist unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen wieder gestattet.
  • Trainer / Betreuer / Helfer die selbst nicht trainieren müssen sich im Fahrtenbuch / Logbuch eintragen.
  • Das Vereinsheim darf für den Alltagsbetrieb mit max. 20 Personen wieder genutzt werden.

Wir bitten um unbedingte Beachtung!

Nächste Termine

Keine Termine
Pegelstand