Breisacher Ruderverein e. V.

Vergangene Woche freuten wir uns über den Besuch des zweifachen Olympia-Teilnehmer und zweimaligen Vizeweltmeister Sebastian Mayer mit seinem Sohn Luka.

Zu zweit ging es im gesteuerten Einer auf den für Sebastian wohl bekannten Altrhein. Als Jugendlicher hat Sebastian hier so manche Stunde im Boot verbracht und trat von 1995 bis 2004 national und international für den Breisacher Ruderverein und die Nationalmannschaft bei Regatten an. Nun darf er sein Rudertalent an seinen achtjährigen Sohn Luka weitergeben der sichtlich viel Spaß im Boot hatte, auch wenn Papa doch das ein oder andere Mal ausgleichend in die fliegenden Skulls greifen musste. Schön, dass ihr da ward und weiterhin allseits viel Freude und Spaß im Boot für dich, Luka.

Zu den wohl schönsten Traditionen eines Rudervereins gehört es bei einer Hochzeit mit einem Spalier aus Skulls und Riemen das junge Brautpaar nach der Trauung zu empfangen.

Heute war es endlich wieder so weit und zahlreiche Ruderfreundinnen und -freunde hatten sich auf den Weg gemacht um das junge Brautpaar in der St.-Johannes Kapelle in Zarten zu begrüßen.

IMG 6171

 

Unser Wendelin hat die Aufgabe bravourös gemeistert und seine hübsche Frau auch über das letzte Hindernis gelupft:

 

IMG 6182

 

Die Sportfreunde vom Breisacher Ruderverein wünschen dem jungen Brautpaar alles erdenklich Gute und natürlich den obligatorischen Skull & Dollenbruch für den gemeinsamen Lebensweg.

Euer Vorstand.

 

 

Vom 19. bis 21. Juli stellten sich wie jedes Jahr unsere baden-württembergischen Rudervereine spannenden Wettkämpfen um den heiß begehrten Titel des Landesmeisters. Hier gilt: wer die Bugspitze als Erstes über die Ziellinie schiebt, bekommt den Meistertitel. Breisach durfte bereits zum neunten Mal Gastgeber dieser traditionellen Veranstaltung auf Landesebene sein und konnte mit einigen Neuerungen und Verbesserungen die Landesmeisterschaft noch attraktiver machen. „Wir freuen uns auf drei wunderbare Renntage, faszinierende Rennen, glückliche Sieger, mutige Platzierte und laute Fans“, so Marzellinus Zipfel, Vorsitzender des Vorstands des Breisachers Rudervereins. Kurz: ein Ruderfest mit Freunden.

Mit knapp 1.000 Athletinnen und Athleten in 534 Booten aus allen baden-württembergischen Vereinen konnte ein weiteres Rekordmeldeergebnis erreicht werden.

Besonders erfreulich war der finale Medaillenspiegel des Breisacher Rudervereins. Unsere Juniorinnen und Junioren durften achtmal am Siegersteg anlegen. Und zweimal davon sogar als Landesmeister.

In einem spannenden Wettkampf um Gold waren unsere beiden B-Juniorinnen im Doppelzweier Chiara Saccomando und Schlagfrau Lina Breitenfeldt von Anfang an vorne mit dabei. „Kurz vor der Ziellinie sind wir nochmals 10 harte Schläge gefahren“, sagt Chiara stolz. Und das dürfen die beiden Mädchen auch sein als frischgebackener Landesmeister in ihrer Kategorie.

LMBW2019 ChiaraLina

Auch unser Junior-A-Doppelvierer mit Linus Diodone, Tim Schwandt, Lucas Landmann und Finn Breitenfeldt machten es am Sonntag, im vorletzten Rennen der diesjährigen Landesmeisterschaften, nochmals spannend. Souverän gehörten Sie vom Startschuss an zu den Medaillenanwärtern und konnten sich in einem beherzten Rennen die Goldmedaille sichern und den Landesmeistertitel nach Breisach holen.

LMBW2019 JuniorBDoppelVierer

Zudem gab es Silber und somit den Titel zum Vize-Landesmeister für den Leichtgewichts Juniorinnen-B Doppelzweier mit Claire Licht und Luisa Müller und für den Juniorinnen-B-Doppelvierer mit Steuerfrau mit Lina Breitenfeldt, Chiara Saccomando, Claire Licht, Luisa Müller und Steuerfrau Clara-Larissa Eschbach. Bei den Jungs holten sich Pascal De Sainte Marie und Justus Rath-Prazak im Leichtgewichts Junior-A-Doppelzweier den Vizetitel und unser Junior-A-Achter mit Leon Offermann, Marius Schulz, Leo Hahnel, Tim Schwandt, Linus Diodone, Lucas Landmann, Justus Rath-Prazak, Pascal De Sainte Marie und Steuermann Michel Häring. Zudem musste sich Finn in seinem Junior-A-Einer Rennen um eine Bootspitzen-Länge lediglich dem Konkurrenten vom WSV Waldshut geschlagen geben und holte sich verdient die Silbermedaille.

Die wohlverdiente Bronze-Medaille holten sich noch Lucas Landmann auf Schlag und Linus Diodone in der Kategorie Junior-A-Doppelzweier.

Wir, vom Vorstand, sowie dem gesamten Breisacher Ruderverein gratulieren allen Medaillengewinnern. Weiter so!

djm2019 01Am Mittwoch 19. Juni starteten vier Sportler und zwei Steuerleute des Breisacher Rudervereins zu den Deutschen Junioren- (U19) und Jahrgangsmeisterschaften U17 und U23, die in diesem Jahr in Brandenburg an der Havel stattfanden.
Nach der weiten Anreise - im Gepäck die Boote des BRV und des Landesruderverbandes Baden-Württemberg mit Leistungszentrum in Breisach - starteten die Meisterschaften am Donnerstag mit den Vorläufen für alle Rennen mit mehr als sechs gemeldeten Booten.

Am Wochenende (01./02. Juni) war der Wasserpark Dove-Elbe in Hamburg-Allermöhe zum 25. Mal Austragungsort der Internationalen Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbandes. Rund 1.370 Boote, waren für 295 gemeldet. Insgesamt 1.100 Nachwuchssportler/innen – neben Deutschland auch aus Dänemark, Schweden und sogar Zimbabwe – starteten beim Jubiläum der größten Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Für viele der 15- bis 18-Jährigen war die Regatta die Generalprobe vor den Deutschen Juniorenmeisterschaften vom 20. bis 23.06. in Brandenburg an der Havel.

Pegelstand

Nächste Termine

25 Aug 2019 bis 01 Sep 2019
Weltmeisterschaften Linz
07 Sep 2019
Vereinsmeisterschaften
21 Sep 2019
Wanderfahrt Munzenheim
12 Okt 2019
Einweihungsfest Bauvorhaben