Breisacher Ruderverein e. V.

Am Wochenende 30./31. März fand das jährlich stattfindende Vesta Veterans’ Head of the River Race in London auf der Themse statt. Seit 1981 wird die Langstreckenregatta als Verfolgungsrennen mit einer Länge von 6,4 Kilometer traditionell am dritten oder vierten März-Wochenende auf der gleichen Strecke wie das legendäre Achterrennen zwischen den Universitäten von Oxford und Cambridge, ausgetragen. Am Sonntag, 31. März um 13.30 Uhr Ortszeit gingen 250 gemeldete Masters-Boote an den Start

Bereits zum zweiten Mal machte sich eine Mannschaft des Breisacher Rudervereins auf den Weg nach London. Einen erfahrenen Steuermann, der das Gewässer gut kennt, sowie ein Achter-Rennboot konnte sich die Mannschaft vom gastgebenden Vesta Rowing Club London ausleihen. In der Kategorie Männer Novice A-D erkämpfte sich das deutsche Boot in ihrer Klasse Platz 2. Eine besonders gute Leistung, da der Breisacher Achter aus keiner reinen Männermannschaft bestand, sondern mit zwei Mastersdamen an den Start ging. In der Gesamtwertung belegte unsere Mannschaft Platz 96 von insgesamt 250 Booten und konnte ab Start sogar 4 Boote überholen.

london2019
Mannschaft von links nach rechts: Kirstin Höbing, Felix Häring, Kerstin Schmieding, Hendrik Erhard, Uwe Grabisch, Marzellinus Zipfel, Steuermann Glyn Saunders vom Vesta Rowing Club London, Holger Barth und Rüdiger Wilz als Schlagmann vom Ruderclub Rheinfelden.

Der Breisacher Ruderverein freute sich sehr, als die Schweizer Einer-Ruderin Jeannine Gmelin (28), aktuelle Europameisterin, Weltcupsiegerin 2018 und Weltmeisterin von 2017, Anfang Februar für ein Trainingslager anfragte, um die optimalen Wasserverhältnisse auf dem Altrhein bei Breisach für eine intensive Vorbereitung der kommenden Saison zu nutzen.

Die Schweizer Topsportlerin war von den Wasserbedingungen in Breisach begeistert. Mit täglich zwei langen Einheiten auf dem Wasser und einer Einheit im Kraftraum bereitet sich die Züricherin bereits jetzt für ihr großes Ziel einer Medaille bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 vor.

Neben der fast 10 km langen Trainingstrecke one way und wieder zurück punktete Breisach auch mit bestem Wetter. Wenn es ihr Trainingsplan zulässt, will die derzeit erfolgreichste Einer-Ruderin der Welt gerne wiederkommen. Denn neben der Ruderstrecke, hat es Jeannine auch die Stadt, deren Bürger und die ganze Gegend angetan.

Für 2019 stehen jedoch erstmal Anfang Juni die Europameisterschaft auf dem heimischen Rotsee in Luzern in ihrem Terminkalender, gefolgt von der Weltmeisterschaft Ende August in Österreich. An beiden Meisterschaften will das Kraft- und Konditionspaket aus der Eidgenossenschaft wieder ganz vorne mitmischen um sich dann in Tokio ihren großen Traum zu erfüllen. Hierzu wünschen wir vom Breisacher Ruderverein Jeannine alles Gute und drücken ganz fest die Daumen.

gmelin tokio 2020

Webcam Nord

Webcam Süd

Pegelstand

Nächste Termine

25 Apr 2019 - 17:30 Uhr- 20:00 Uhr
Anfängerkurs Erwachsene
27 Apr 2019 bis 28 Apr 2019
Frühregatta Mannheim
27 Apr 2019 - 10:00 Uhr- 15:00 Uhr
Anfängerkurs Erwachsene
28 Apr 2019 - 12:00 Uhr- 15:00 Uhr
Anfängerkurs Erwachsene
03 Mai 2019
Richtfest Neuer Kraftraum